Donnerstag, 28. Oktober 2010

Zahnärzte Herne informiert: Das Cerec 3D-Verfahren in der Praxis / www.zahndoc-leugner.de

Unsere Praxis ist mit der neusten  CEREC 3D-Technologie ausgestattet. Dieses bietet enorme Vorteile für unsere Patienten. Hiermit können jetzt Inlays, Brücken, Kronen und Veneers in nur einer einzigen Sitzung hergestellt werden.

Dr. med. dent. Günter Leugner am Cerec 3D
CEREC ist ein Verfahren, mit dem es möglich ist, ein Inlay oder eine Krone direkt während einer laufenden Behandlung herzustellen und noch in der gleichen Sitzung in den defekten Zahn dauerhaft einzufügen. Auf den sonst üblichen Abdruck kann verzichtet werden. Der Patient muss nicht lange auf die Versorgung warten und es wird eben kein Provisorium mehr angepasst. Das spart viel Zeit und Geld und ist sehr komfortabel.
Ein Computer errechnet die exakte Passform des Werkstücks nachdem im Mund des Patienten mit einer digitalen Infrarot-Kamera eine Aufnahme gemacht wurde. Der Zahnarzt kann auch die spätere Zahnoberfläche mit Hilfe der dreidimensionalen Bilder genau gestalten. Dadurch, dass sich mehrer Fotografien überlagern lassen, kann auch die Form der Gegenzähne optimal in die Berechnung der Kaufläche mit einfließen.

Die hochwertige Keramik, die beim CEREC-Verfahren zur Herstellung des Zahnersatzstückes verwendet wird, ist in den mechanischen Eigenschaften und der Farbgebung mit Ihren natürlichen Zähnen zu vergleichen.

(Der Begriff CEREC ist übrigens ein Kunstwort. Es wird gebildet aus dem Ausdruck: „CEramic REConstruction“)

CEREC-Kronen werden durch die gesetzliche Krankenkasse ganz normal bezuschusst. CEREC-Inlays und CEREC-Veneers müssen meistens privat bezahlt werden.

Bitte kontaktieren Sie uns, und lassen Sie sich vor Ort in unserer Praxis eingehend beraten, zu diesem brand-aktuellen Thema.

Dienstag, 12. Oktober 2010

Zahnärzte Herne, www.zahndoc-leugner.de informiert. Schwangerschaft und Zähne


Zahnpflege in der Schwangerschaft! Zahnarztpraxis Leugner informiert:

Was nur wenige wissen:

Die Entwicklung der Milchzähne beim Fötus beginnt bereits in der sechsten bis achten Schwangerschaftswoche. Die Ernährung der Mutter beeinflusst also schon sehr früh den Aufbau der Zahnsubstanz des Kindes im Mutterleib. Werdende Mütter sollten deshalb besonders darauf achten, dass sie reichlich Calcium, Eisen und phosphathaltige Lebensmittel zu sich nehmen, um die Zahnentwicklung ihres Kindes positiv zu beeinflussen.

Wichtig für Mutter und Kind:

Schwangere sollten unbedingt auch darauf achten, dass sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Wasser, Kräutertees und Saftschorlen sind hier als die optimalen Flüssigkeitslieferanten zu nennen.

Sehr wichtig:

Karies verursachende Bakterien (Keime) können bereits von der Mutter auf das Kind übertragen werden. Eine gründliche und umfassende Zahnpflege in den Monaten der Schwangerschaft ist deshalb sehr, sehr wichtig. Amerikanischen Studien zufolge erhöht eine schlechte Zahnhygiene und eine unbehandelte Zahnfleischerkrankung sogar das Risiko einer Frühgeburt. 

Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf, und lassen Sie sich professionell beraten, wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen! Informieren Sie sich in unserer freundlichen und kompetenten Wohlfühlpraxis in Bochum-Riemke!


Wir freuen uns auf Sie!
Telefon: 0234-53 30 44


Weitere Informationen von und über uns auf folgenden Internet-Seiten:

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Zahnärzte Herne informiert, www.zahndoc-leugner.de, Einfühlsam und kompetent


Sie haben Zahnschmerzen, oder ein kosmetisches Problem im Mundraum? Ihr Kiefer macht Ihnen zu schaffen, oder Sie trauen sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr richtig zu lächeln? Sie waren vielleicht seit vielen Jahren nicht mehr in zahnärztlicher Behandlung weil Sie einfach nur Angst haben?

Wir können Ihnen garantiert helfen! Einfühlsam und kompetent.

Am Anfang steht immer das ausführliche Gespräch und das Schaffen einer Vertrauensbasis zwischen Ihnen und uns. Wir klären mit dem Patienten/der Patientin ab, was zahnmedizinisch bei ihm/ihr wirklich notwendig ist. Wir nehmen Ihre Ängste oder Befürchtungen wirklich ernst. Sie werden von uns umfassend informiert über modernste zahnmedizinische Machbarkeiten. Dabei kommen natürlich auch alternative oder naturheilkundliche Methoden zum tragen.
Wir interessieren uns für Ihre Vorgeschichte und Ihren gesamten, allgemeinen Gesundheitszustand und nicht nur für Ihre Mundsituation. Bei uns stehen SIE im Mittelpunkt der Behandlung! Wir erarbeiten gemeinsam was das Beste für Ihre Gesundheit ist.

Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf, und lassen Sie sich professionell beraten in unserer freundlichen und kompetenten Wohlfühlpraxis in Bochum-Riemke, Hernerstr. 367 / Zahnarztpraxis Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner!

Telefon: 0234-53 30 44


Weitere Informationen von und über uns auf folgenden Internet-Seiten:

Sonntag, 3. Oktober 2010

Zahnärzte Herne Bochum, www.zahndoc-leugner.de informiert: Parodontitis Warnzeichen ernst nehmen


"Parodontitis-Warnsignale ernst nehmen"

Krankes, entzündetes Zahnfleisch ist dunkelrot, schmerzempfindlich, kann unangenehm riechen und blutet häufig bei der Zahnpflege. Das Zahnfleisch kann geschwollen und gerötet erscheinen, es kann bereits stark zurückgegangen sein. Die Zahnhälse sind empfindlich. Einzelne Zähne haben sich vielleicht schon gelockert. Eventuell tritt sogar stellenweise Eiter aus. Sind diese Warnzeichen (Symptome) bereits bei Ihnen vorhanden, sollten Sie davon ausgehen, dass Sie an einer Parodontitis erkrankt sind. Nehmen Sie diese Signale bitte sehr ernst, und suchen Sie baldmöglichst Ihren Zahnarzt auf.
Eine unbehandelte Parodontitis kann sich weitreichend auswirken. Nicht nur der Mund und der Zahnhalteapperat sind betroffen - der ganze Körper kann in Mitleidenschaft gezogen werden!
Zusammenhänge zwischen Parodontitis und anderen Erkrankungen sind heute hinlänglich bekannt. Eine Diabetes kann z.B. verschlimmert werden. In den Körper eindringende Bakterien können mitunter Herzerkrankungen auslösen. Zahnfleischentzündungen werden sogar für einige Frühgeburten verantwortlich gemacht.


Ihr Zahnarzt kann Ihnen helfen, Sie aufklären und mit Ihnen zusammen einen sinnvollen, umfassenden Plan entwickeln, wie Sie der Parodontitis entgegen treten können.
Machen Sie noch heute einen Termin!

Kontaktieren Sie uns bitte (Tel.: 0234-533044) in unserer Bochumer Praxis!

http://www.zahndoc-leugner.de/

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Internet-Seiten: