Donnerstag, 31. März 2011

Zahnärzte Herne informiert: Strahlenschutz / Dental-Laser, www.zahndoc-leugner.de



Dr. Günter Leugner im Unterricht

Die Sicherheit steht immer an erster Stelle

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner

Als moderne Zahnarztpraxis im Ruhrgebiet ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass bei uns in verschiedensten Behandlungs-Bereichen natürlich auch der DENTAL-LASER Verwendung findet. Laserunterstützte Parodontitis-Behandlungen, schmerzfreies "Bohren", ästhetische Zahnfleischbehandlungen, etc., sind nur einige, der vielen Einsatzmöglichkeiten bei der, die hochmoderne Dental-Laser-Technologie in unserer Praxis zum Einsatz kommt.

Ein medizinischer Laser ist kein Kinderspielzeug; Deshalb steht bei uns auch immer die Sicherheit für den Patienten und unser Personal bei jeder Laser-Behandlung an erster Stelle.
Neue EU-Gesetze machten es jetzt erforderlich, das unser Laserschutzbeauftragte (in unserem Falle Dr. Günter Leugner) einen Strahlenschutzkurs belegen mußte.
Es wurden unter anderem neue Unfallverhütungsvorschriften und aktuelle Schutzmaßnahmen vermittelt. Der Kursus fand am 25. und 26. März in Essen in der renomierten Akademie "Haus der Technik" statt.

Haus der Technik in Essen
Die Prüfung wurde von unserem Laserschutzbeauftragten natürlich bestanden! 

Kontaktieren Sie uns bitte in unserer Zahnarzt-Praxis unweit der Herner Stadtgrenze, wenn Sie weitere Informationen zum Thema benötigen.
Telefon: 0234-533044, E-mail: kontakt@zahnarzt-bochum.de

 





Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Dienstag, 29. März 2011

Zahnärzte Herne informiert: IDS, Internationale Dentalschau, www.zahndoc-leugner.de

IDS Köln

34. IDS, Internationale-Dental-Schau in Köln

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Zahnarzt Andreas Leugner

Als moderne Zahnarztpraxis im mittlerem Ruhrgebiet, mit den Behandlungsschwerpunkten Implantologie, Parodontologie und Ästhetische Zahnheilkunde, steht es natürlich ausser Frage, dass wir zahnbehandlungstechnisch stets für Sie auf dem allerneusten Stand sind.

Deshalb ist für uns auch ein Besuch der IDS in Köln eine selbstverständliche Sache, um uns weiter zu bilden, und um Sie immer optimal beraten und behandeln zu können. Wir machen uns für Sie schlau. Alle zwei Jahre ist die IDS in Köln das Spitzen-Ereignis für den internationalen Dentalmarkt. Die Leitmesse des Dental Business. Hier werden rund um den Bereich Zahnmedizin und Zahntechnik zukunftsweisend Weichen gestellt und neue Impulse gegeben. So auch in diesem Jahr wieder in der Zeit vom 22. bis 26. März (Koelnmesse).

Bitte kontaktieren Sie uns, und lassen Sie sich von uns eingehend beraten zu allen Themen der modernen Zahnheilkunde.
 

 Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe


Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Telefon: 0234-533044,

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf diesen Internet-Seiten:

Mittwoch, 23. März 2011

Parodontose Herne, Parodontitis verhindern, www.zahndoc-leugner.de


Parodontitis ist grundsätzlich behandelbar

Eine gründliche Zahnpflege und eine regelmäßige Kontrolluntersuchung bei ihrem Zaharzt hilft Parodontose (Parodontitis) zu verhindern. Ist ihr Zahnfleisch bereits entzündet, gerötet oder stellenweise geschwollen? Neigen Sie zu Zahnfleischbluten beim Zahneputzen und/oder Kauen? Leiden Sie oft unter Mundgeruch? Diese Anzeichen, bzw. Symptome sollten Sie alle wirklich ernst nehmen.

Es besteht der Verdacht einer Parodontitis.

Unbehandelt, kann es im schlimmsten Fall sogar zu Knochenrückgang und zum Zahnverlust kommen. Die gute Nachricht ist: Parodontose (Parodontitis) ist grundsätzlich behandelbar.
Ihr Zahnarzt muss zunächst alle Ablagerungen auf ihren Zähnen, aber eben auch auf den Wurzeloberflächen und in den Zahnfleischtaschen, gründlich entfernen. Besteht eine schwere Zahnfleischentzündung sollten die verursachenden Bakterien genau identifiziert werden, um z.B. mit Antibiotika-Gaben die bestehende Entzündung ganz gezielt bekämpfen zu können. Bei sehr ausgeprägten Zahnfleischtaschen müssen vielleicht sogar chirurgische Maßnahmen in Erwägung gezogen, bzw. diskutiert werden.
Mit einer Röntgen-Untersuchung kann zweifelsfrei festgestellt werden, ob der Kieferknochen schon betroffen ist, und ob bereits Knochensubstanz verloren gegangen ist. Auch in diesem Falle gibt es heute immer noch genug moderne Behandlungsmöglichkeiten. Ein Stichwort ist hier das sogenannte Knochenersatzmaterial, welches hier zum Einsatz kommen kann, um den Erhalt ihrer Zähne langfristig zu ermöglichen.
Suchen Sie bitte schon bei den ersten Warnzeichen, die auf eine Parodontitis hindeuten könnten, ihren Zahnarzt auf.

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung
und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns bitte in unserer Bochumer Zahnarztpraxis.

Telefon: 0234-533044,


Dienstag, 15. März 2011

Zahnärzte Herne informiert: Mobile zahnärztliche Betreuung, www.zahndoc-leugner.de


Optimale mobile zahnärztliche Betreuung

Die Menschen werden heutzutage älter, und viele von ihnen behalten erfreulicherweise bis ins hohe Alter dabei ihre eigenen Zähne. Oftmals sind es dann aber andere Probleme, die die Patienten daran hindern, eine Zahnarztpraxis vor Ort aufsuchen zu können. Viele betagte Menschen sind gehbehindert, oder einfach allgemein zu schwach für derartige Besuche.

Die Funktionsfähigkeit des Gebisses und eine gute Ästhetik spielen bei ihnen aber logischerweise eine genauso große Rolle bei der Erhaltung der Lebensqualität, wie dies` beim jungen Menschen der Fall ist.

Wir, die Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner, besuchen unsere Patienten deshalb auch zu Hause oder in Pflege- und Altenheimen.
Und das schon seit vielen Jahren. Wir sind durch professionelle, mobile Gerätschaften und langjährige Erfahrung optimal auf diese Behandlungen eingestellt.

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe
 
Hinweis:
Unsere zahnärztlichen Mobil-Einsätze sind natürlich wirklich nur für solche Patienten gedacht, die tatsächlich nicht mehr selber in der Lage sind, ihren Zahnarzt aufzusuchen!

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Brauchen Sie Hilfe und/oder weiterführende Informationen?
Kontaktieren Sie uns bitte in unserer Bochumer Zahnarztpraxis.

Telefon: 0234-533044,