Mittwoch, 25. Januar 2012

Zahnärzte Herne informiert: Möglichkeiten und Grenzen des Laser-Powerbleachings, http://zahnarzt-herne.blogspot.com

Zahndoc Leugner berichtet:
Stark verfärbte Zähne durch Tetrazykline im Kindesalter
 
Starke Verfärbungen der Zähne durch Tetrazyklin

Ein 28-jähriger Kenianer sucht www.zahndoc-leugner.de auf, weil er seit früher Kindheit braun-gräulich verfärbte Zähne hat. Er möchte gerne weiße Zähne haben, ohne dass die Zähne abgeschliffen werden müssen. Eine Behandlung mit keramischen Veneers ist finanziell zurzeit leider nicht möglich.

Bei den Verfärbungen des Patienten handelt es sich um typische Tetrazyklin-Verfärbungen. Tetrazyklin ist ein Antibiotikum mit breitem Wirkumspektrum. Diese Verfärbungen der Zähne kommen nur bei nicht indizierter Therapie im Kindesalter vor. In Deutschland wird deshalb Tetrazyklin nicht vor dem vollständigen Zahnwechsel durch den Arzt verschrieben.
Der Patient wurde über die Möglichkeit des Powerbleachings mit Hilfe des Diodenlasers aufgeklärt. Ihm ist bekannt, dass bei seinen starken Verfärbungen keine wirklich blütenweißen Zähne zu erwarten sind.

Zahnfleischschutz

Um das Zahnfleisch zu schützen, wird das Zahnfleisch mittels Kunststoffmaske am Übergang zum Zahn abgedeckt. Schädliche Wirkungen auf das Zahnfleisch werden dadurch ausgeschlossen.

Powerbleachinggel auf den Zähnen,
Zahnfleischschutz verhindert Nebenwirkungen

Jetzt kann das rote Bleichgel auf die Zähne aufgetragen werden. Es wird wegen der besseren Wirkung mit dem Laser aktiviert. Eine Betäubung ist nicht erforderlich.

Das Resultat nach nur einer Sitzung

Der Patient ist mit dem Resultat der Behandlung sehr zufrieden.
Ihm wurde von uns zusätzlich angeboten, die verfärbten Zahnhälse mit weißem Komposit abzudecken. Doch eine weitere Behandlung wird zurzeit nicht gewünscht. Die Freude über das gute Ergebnis steht jetzt erst einmal im Vordergrund.

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Herne und Bochum
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

Unsere Internetseiten:

Dienstag, 3. Januar 2012

Zahnärzte Herne informiert: Laserbehandlungen für Beihilfeberechtigte, www.zahndoc-leugner.de


Laser-Behandlungen und die GOZ12

Der Laser im Einsatz

Am 01.01.2012 wurde die neue Gebührenordung  für Zahnärzte (GOZ 12) rechtsgültig. In der Gebührenordung sind einige neue Leistungen aufgenommen und präzisiert worden.
So wurde ein Zuschlag für die Anwendung eines Lasers in der GOZ 12 für einige Leistungen neu formuliert. Deshalb hat die betreffende Beihilfestelle keine Möglichkeit eine Erstattung mit der Begründung abzulehnen, dass die Laserbehandlung in der Zahnheilkunde nicht wissenschaftlich sei.
Leider wurde nicht das gesamte Spektum mit seinen umfangreichen Indikationen in die GOZ 12 aufgenommen.
Der Beihifeberechtigte wird also bei folgenden Behandlungen kostenfrei vom Laser profitieren können:

- Chirugische Entfernung von Zahnfleischwucherungen
- Chirugische Entfernung von Bändern der Mundschleimhaut
- Chirurgische Verbreiterung des Mundvorhofs,
- Parodontal-chirurgische Operationen (einschließlich der Bindegewebstransplantation)
- Bei der sehr seltenen Entfernung von Membranen in der regenerativen Parodontologie
- Die Wurzelkanalaufbereitung, - leider wurde die sehr sinnvolle Laserbehandlung bei der Wurzelkanalfüllung nicht in die GOZ aufgenommen.


Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema?
Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf.

Ihre zahnärztliche Praxisgemeinschaft für Herne und Bochum
Dr. med. dent. Günter Leugner und Andreas Leugner
Herner Straße 367, 44807 Bochum, Telefon: 0234.533044

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

Unsere Internetseiten: